Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8

Daten und Fakten

Umbauter Raum 1285,00 m³

Wohnfläche 215,00 m²

Nutzfläche Keller 116,00 m²

Grundstücksgröße 1010,00 m²

Bauzeit Mai - Dez. 2001

Architekten am Weberberg
Humm- Karl- Zalenga

Projektarchitekt: Leopold Humm

Statik: KlausKönig, Beimerstetten

Wohnhaus Zell, Mittelbiberach

Ausgangssituation

Ein ideales Baugrundstück in unverbaubarer Lage oberhalb von Mittelbiberach am Ortsrand, mit Fernblick und Übersicht über die gesamte Ortschaft. Süd-Westlage, Erschließung von Norden über die tieferliegende Forststrasse, die auf der gesamtem Länge einen schönen, alten Baumbestand aufweist.
Die Bauherren wünschten sich ein großzügiges Haus mit hellen, lichten Räumen.

Entwurfskonzept

Durch die vorhandene Höhenlage konnte die Zufahrt direkt im UG erfolgen und die Garage im Keller untergebracht werden. Die Wohnräume liegen im Erdgeschoss, also ebenerdig mit dem Gartenniveau, und sind winkelförmig als separates Kinderhaus und als Haupthaus mit Küche, Essen, Wohnen angeordnet.
Das Dachgeschoss mit Schlafen, Bad, kleiner Sauna und Büro gehört den Eltern. Durch diese winkelförmige Anordnung entsteht ein wind- und sichtgeschützer Gartenbereich,der von der Strasse her nicht einsehbar ist. Ein umlaufendes Holzdeck aus Lärchenholz, das durch große Dachüberstände geschützt ist, bietet vielfältige Möglichkeiten der Freiraumnutzung. Die Fassaden auf der Gartenseite sind nahezu komplett transparent. Durch die Dachüberstände sind die Räume vor sommerlicher Überhitzung geschützt, im Winter kann die Sonne jedoch voll genützt werden.

Konstruktion

Das Untergeschoss wurde als Teilunterkellerung in Massivbauweise errichtet.
Das Erdgeschoß wurde als Mischkonstruktion mit KS- Innenwänden und Holzständer-Aussenwänden gebaut, wodurch zum einen ein guter Schallschutz und zum anderen eine optimale Wärmedämmung erreicht werden konnte. Das Dachgeschoss ist als reine Holzkonstruktion errichtet.
Die großen, umlaufenden Vordächer sind mit verzinkten Stahlstützen ausgeführt. Die Terrassendecks im EG sind mit 40 mm starken Lärcheholzdielen belegt.
Die Dächer sind jeweils als Pfettendach konstruiert, wobei der Wohnraum als 2-geschoßiger Bereich mit Galerie ausgebildet ist.

Gestaltung

Sämtliche Wandoberflächen sind verputzt und gespachtelt und mit Silikatfarbe gestrichen.
Die Bäder sind gefliest. Als Bodenbelag wurde im EG Bucheparkett und im OG blaues Linoleum verwendet.
Die Verglasungen sind als Pfosten-Riegel-Fassade mit Aluminiumabdeckungen ausgeführt.
Die Aussenfassaden des Kinderhauses wurden mit Dreischichtplatten verkleidet, das Haupthaus verputzt.
Innen wurden sämtliche Holzbauteile weiß lackiert, um eine möglichst dezente und vornehme Atmosphäre zu erreichen.

Technik

Die Heizung wurde als Gas- Niedertemperaturheizung mit Wandheizflächen und Konvektoren ausgeführt.
Über einen Regenwassertank wird das Regenwasser gesammelt und für die WC Spülung, den Garten und die Waschmaschine benutzt.
Die Elektroinstallation ist mit einem Bussystem ausgestattet, das die Vernetzung der einzelnen Verbraucher ermöglicht.

zurück zur Startseite

Leopold Humm, Inge Zalenga
Freie Architekten
Weberberggasse 19
88400 Biberach

fon 07351-302112
fax 07351-302115

Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.architekten-am-weberberg.de