Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10

Gemeinsam Bauen - Gemeinsam Wohnen

Architekten am Weberberg
Humm - Karl - Zalenga

Architekt: Leopold Humm
Statik: Klaus König

Wohnhaus Pfänder-Hafner, Ummendorf

Ausgangssituation

Ein schön gelegenes Grundstück oberhalb von Ummendorf am Mühlbergle mit altem Baumbestand. Der Wunsch zweier befreundeter Familien, gemeinsam auf einem Grundstück zu bauen und zu leben, individuelle Räume zu haben aber auch gemeinsame Bereiche. Zum einen der Gemeinschaft wegen, zum anderen aber auch aus ökonomischen und ökologischen Gründen, um die Baukosten und den Flächenverbrauch der Landschaft zu reduzieren. Der Entwurf sollte dennoch für jede Familie optimale und gleichwertige Wohnverhältnisse bieten.

Entwurfskonzept

Es war schnell klar, dass mit einer normalen Doppelhauslösung - eineHälfte links, die andere rechts- keine Wohnsituation möglich war, die den individuellen Ansprüchen der einzelnen Familien gerecht wurde, weil es dabei immer eine schlechtere Hälfte gab. Die Lösung bestand darin, 2 einzelne Baukörper zu entwickeln, die mit einem gemeinsamen Eingangsbereich entlang der Strasse verbunden sind. Dieser dient als Kontaktbereich, auch für Besucher, verfügt ausserdem über Billardraum und Sauna, die ebenfalls gemeinsam benutzt werden. Gleichzeitig schirmt dieser wintergartenähnliche Raum den privaten Innenhof von der Straße ab. Die beiden Häuser bilden äusserlich eine gestalterische Einheit, sind jedoch in Größe und Anordnung der Funktionsbereiche sehr unterschiedlich konzipiert, entsprechend den individuellen Vorgaben der Familien. Die Häuser sind in der Höhe gestaffelt und dem Strassenverlauf entsprechend gedreht. Dadurch entsteht nicht nur städtebaulich eine schönere, natürlichere Wirkung, auch die Belichtung und Besonnung der einzelnen Häuser wird dadurch verbessert.

Konstruktion

Der Keller wurde konventionell in Massivbauweise mit Betonaussenwänden errichtet. Das Haus Pfänder ist in Mischbauweise mit massivem EG in Kalksandstein und Dachgeschoss in Holzständerbau gebaut, die Geschossdecken sind ebenfalls massiv. Das Haus Hafner ist nicht unterkellert und als reiner Holzständerbau errichtet mit sichtbaren Holzbalkendecken. Der Mittelteil ist als Wintergarten mit Pfosten-Riegelfassade entwickelt.

Innenraumgestaltung

Die Wandoberflächen aus Gipsplatten wurden einfach mit Silikatfarbe gestrichen. Als Bodenbelag wurde Kirschbaum bzw. Industrieparkett verlegt. Türen ebenfalls in Kirschbaum, raumhoch, bzw.deckend weiß.

Daten und Fakten

Grundstücksgröße 1047,00m²
Umbauter Raum 2300,00m³
Wohnfläche 409,00m²
Nutzfläche Keller 170,00m²
Reine Baukosten 1.160.000,00DM

zurück zur Startseite

Leopold Humm, Inge Zalenga
Freie Architekten
Weberberggasse 19
88400 Biberach

fon 07351-302112
fax 07351-302115

Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.architekten-am-weberberg.de