Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16

Städtebau

Abbruch der bestehenden Garage
Neubau entlang der östlichen Grenze als 2-geschoßiges Langhaus
Bildung einer Raumkante zum hinteren Sternenplatz und maximaler Distanz zum Ritterhaus
Ergänzung und Aufwertung des Sternenplatzes durch einen neuen Zugang und die Schaffung einer innerstädtischen Grünzone mit Gartenhof
Städtebauliche Integration und Vervollständigung des gesamten Ensembles.

Baukörper

Sichtbar Ein 3-geschoßiger, schmaler Baukörper, der eine räumliche Fassung herstellt und die Konturen der vorhandenen Bebauung aufnimmt.
Einfügung des Gebäudes in Form und Gestalt in die Umgebung.
Gleichzeitig moderne und zeitgemäße Interpretation der Materialien und der Detailgestaltung.

Projektarchitekten

Regina Karl
Inge Zalenga
Leopold Humm

Statik

Robert Fritschle

HLS Ingenieure

Reinhold Bohnacker

Elektro Ingenieure

Gerold Puscher

Sigeko

Joachim Kahle

Erd-Beton-Maurer

Schliesser, Wain

Ritterhaus Ehingen

Funktionalität

Grundriss als Einspänner mit großzügigen Flurbereichen und Kurzwartezonen.
Die Anordnung von Treppe und Aufzug ermöglicht durchgängige Büroflächen auf allen Geschossen, mit flexibler Teilungsmöglichkeit, die durch den Einsatz von Leichtbauwänden variabel bleiben und späteren Änderungswünschen angepasst werden können.

Programmfläche

Das gewünschte Raumprogramm wird auf attraktive und unauffällige Weise untergebracht, mit gut belichteten, schönen Büroräumen. Durch die 3-geschoßige Ausführung kann dabei die Zahl der gewünschten Büroräume von 14 auf 21 Büros erhöht, und die Programmfläche von 370,00 qm auf 540,00 qm erweitert werden.

Stellplätze und Zufahrt

Die geforderten Stellplätze können in einer 2-geschoßigen Tiefgarage im Bestand auf dem Sternplatz untergebracht werden.
Zusätzliche 8 Stellplätze werden im EG für Kurzzeitparker vorgesehen.

Material

Putzfassaden auf der Nordseite und auf den Giebelseiten. Die Aussenwand des Flures wird dabei als künstlerisch gestaltete Lochfassade zum Ritterhaus hin gestaltet.
Auf der Büroraumseite im Südosten und im Osten großflächige Glasfassaden mit integrierten Sichtschutzelementen zur Belichtung der Büroräume.
Massivbauweise mit Stahlbetondecken.
Dachkonstruktion als Satteldach mit Ziegeldeckung.
Die kompakte und einfache Form der Baukörper und die solide Ausstattung mit angenommenen Kosten von 360,00 € /cbm umbauter Raum lassen eine wirtschaftliche und nachhaltige Bauweise erwarten.

Energietechnik

Kontrollierte Be-u. Entlüftung
Wärmepumpenheizung mit Tiefenbohrung
Betonkernaktivierung in den Decken
3-fach Verglasung

Daten

Bauherr: Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Ulm
Gesamtfläche         770,00 m²
Umbauter Raum   3750,00 m³
Reine Baukosten: 1,8 Mio €
Planungszeit : 2008 - 2010
Leistungsphasen : 1 - 9

zurück zur Startseite

Leopold Humm, Inge Zalenga
Freie Architekten
Weberberggasse 19
88400 Biberach

fon 07351-302112
fax 07351-302115

Bitte aktivieren Sie JavaScript!
www.architekten-am-weberberg.de